Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

Die Craniomandibuläre Dysfunktion (in der Folge nur noch CMD) genannt, ist eine Fehlfunktion des Kauorgans.

Bei der CMD handelt es sich um ein Krankheitsbild, welches sich nicht allein in Zahn- und Kieferschmerzen äüßert. Oftmals stellen sich auch Beschwerden ein, bei welchen sich nicht an den Zahnarzt gewandt oder überhaupt gedacht wird, wie zum Beispiel:

- Kopfschmerzen

- Nacken-/Rückenschmerzen

- Kiefergelenkbeschwerden

- Ohrenschmerzen

- Zahnschmerzen

- Abplatzungen an den Zähnen

- Verspannungen im Kopf, Hals und Rückenbereich

- Taubheitsgefühle im Gesicht oder den Extremitäten

- u.v.m.

Um eine Therapie durchführen zu können, ist eine umgreifende Befundung nötig. Oftmals ist eine Besserung mit einer Schienentherapie zu erreichen.

Begleitende Maßnahmen unter anderem durch Physiotherapie unterstützen in viel Fällen die Behandlung.

Zahnarztpraxis Matrisch | Michael@Matrisch.org